Mal ehrlich…

Ich müsste lügen, sollt' ich sagen, ich würde stets ein Lächeln tragen. Tatsächlich lebt sich's doch viel besser, man spannt die Lippen schmal zum Messer, als mühsam mündlich Winkel biegen... Man könnt' ja Muskelkater kriegen!!! © Susann Kraft. All rights...

Boxen

In der ersten Runde habe ich, die Freiheit, entdeckt! Mit Reisen! Und neuen Blicken für die Welt. Mit Reisen! Und neuen Gedanken über die Welt. Mit Reisen! Und neuen Freunden in der Welt. Die Freiheit! Mit der alle Lügen über die Welt Ko gehen! In der zweiten Runde...

Das Kleid

Ein Kleid, welches glänzt und scheint. Weich und aus Seide, eine Augenweide. Ich meide ihre Präsens, soll ich sie aus meinen Leben schneiden? Soll ich denn Leiden, während sich meine Brust für sie weitet und warum sollte ich? Ich begreife nicht, warum sie nicht zu mir...

Nebel

- Verworren sind die Wege Kein Licht in Sicht. Im Dunkeln renne ich dagegen. Denke zu viel nach. - Verworren sind die Wege Mach nicht die gleichen Fehler - Verworren sind die Wege Herze dich durch - Die Wege lichten - So auch dein...

Die Sandburg

Ich sitze am Strand. Und beobachte so einen Jungen. Seit Stunden, baut er so eine Sandburg. Mit Mauern Und Zinnen. Und Wehrtürmen. Und Gebäuden. Und Burggraben. So, allem drum und dran. Dann kommt ein anderer Junge. Fängt so einfach mit Ihm einen Streit an. Und lacht...

Ein Fünkchen Stern

Kleine, gold'ne Lichterpünktchen, hell gemalt als Sternenfünkchen, glänzten einst am Abendhimmel. Welch ein Funkelstern-Gewimmel. Manche fiel'n im Lauf der Zeiten wunschlos glücklich in die Weiten traurig-kalter Menschenherzen, linderten dort all die Schmerzen und...

Licht

Licht. Es wird hell. Es wird wieder dunkel. Mein Kopf dröhnt. Licht. Meine Augen schmerzen. Augen zu, Licht aus. Mein Kopf dröhnt, meine Augen schmerzen immer noch. Mein Bauch. Ich bin müde, ich will wieder schlafen. Licht. Mein Kopf dröhnt, meine Augen schmerzen,...

Der Sprachkurs

Ich versuche gerade heraus zu finden: „Was die Welt so denkt! Wie ich die Sprache von Ihr finde!“ Das ist ziemlich schwierig. Also, zuerst will ich das bei den Steinen probieren. Die erste Übung! Mit dem, was sie sich so wünschen. Wohin sie gerne in Urlaub fahren...

Klang meines Lebens

Und immer wieder ein stetiges auf und ab, Ein Sommernachtstraum wie von Bartholdy, Trauer gefolgt von Freude , Freude gefolgt von Trauer. Wie die Spanische Senerade von Malatz, wohl fröhlich klingend , doch voller Melancholie. Vivaldi und seine Vier Jahreszeiten,...

Der Ernstfall

In der Rüstung ist ein Unglück passiert. Panzer schwimmen, mit Heringen, um die Wette. Kanonen haben Flügel. Und jagen Aliens. Gewehre funktionieren, nur noch, mit Bonbons. Und die Bomben, von Flugzeugen, werden zu Zepellinen. Die, wie Goldfische lächeln. Und, in der...

Rast

Das warme, duftende Herbstgras ganz oben am sonnigen Hang, erzählte in leisen Worten der Welten hier versteckter Gang. Bunte Vögel teilten ihr Wissen in berührendem Chorgesang. Ich wollt' hier noch ewig lauschen, solch feine Rast würd' mir nie zu lang. Ich schloss...

Zur Geburt eines Kindes

  Wenn kleine Wunder überraschen und große Augen das erhaschen, was kostbar vorher war verborgen, dann lächelt uns das schönste Morgen. _____ © Susann Kraft. All rights...

Wer Weiß?

Wer weiß: "Vielleicht begegnet uns Gott jeden Tag!" Er ist ein armer Schlucker. Und geht an uns vorbei. Und wir sehen immer nur allen Glanz. So, allen Schein. Und nie das Leben. Nie die Wahrheit. So immer der falsche Blick. So immer das falsche Denken. Wer weiß:...

Kleine Herbstgeschichte

Es raschelte im Blätterhimmel, ein leises Stimmchen sprach: Adieu! Und sprang aus buntem Herbst-Gewimmel hinein ins graue Mensch-Milieu. Der Schock erfüllte ohne Worte des kleinen Blattes großes Herz. Ein Kindlein fand's an dunklem Orte und hob es sanft aus seinem...

Am Ende des Tages

Ich schrieb meine müden Gedanken auf Blätter aus Sehnsuchtspapier. Am Abend des nächstbesten Tages da fand ich dieselben noch hier. Ich las sie von innen bis außen, und schüttelte sanft mein Gemüt. Wer will schon das immerzu Gleiche wenn ein Stern-Wunsch am Himmel...

Herzschläge

Du hast so Recht: „Das Leben ist verrückt!“ Also erledigst Du Deinen Job. Ohne viel zu reden. Siehst Dir diese Welt an. Und denkst Dir Deinen Teil dabei. Für alle ein Niemand: „Ohne Wissen! Ohne Geld! Ohne Freunde!“ Aber Du überlebst. All die Zeit. Jeden Tag. Wo Du...

Entwicklung

Du versuchst Deine Scham Zu verstecken, hüllst Dich ein in ein Kleid aus Tüll doch das Netzgewebe verdeckt nicht viel nur einen Teil, doch Du fühlst Dich angezogen, merkst nicht, wie Dir die Blicke entgehen, die Du auf Dich ziehst. Für Dich fühlt sich der Tüll wie...

Der Zahn der Zeit

Die Zeit hat uns eingeholt Ungewollt regiert die Strenge Tüchtigkeit die Ränke spinnt Blasphemie gewinnt Treibt wehrlos in die Enge. Freischwimmen auf der eigenen Welle verwegen der Charakter Tollkühnheit der Duelle Wagemut wird abstrakter Unerbittliche Kühle Seelen...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!

Share This