Mit dem Fahrrad unterwegs

  Mit dem Fahrrad unterwegs Schon trägt mich das Rad den Berg hinab,Wo Gänseblümchen und Schlehen blühenUnd ich spür', wieviel Freude ich doch hab',Wenn Vögelschwärme am Himmel ziehen. Die Luft ist rein, es windet beim Fahren,Ach, wie kann ich jemals ergründen,Wo...

Die Deutschen fehlen überall (Satire)

  Die Deutschen fehlen überall Kein Hotel gibt es auf der Welt,In dem nicht Deutsche übernachten,Und überall hilft deutsches Geld,Dass man da Boutiquen kann pachten. Wenn wir nicht global verreisen würden,Ging' es der Welt doch überall schlecht,Denn wir nehmen...

Manchen kommt die Zeit gelegen

  Manchen kommt die Zeit gelegen Endlich Homeoffice, auch Familie,Kollegen sind jetzt ganz fern.Gartenfreunde säen Petersilie,Haben ihre Liebsten so gern... Ein wenig chillen im Garten,Wenn niemand es sieht, kontrolliertUnd auf Instruktionen warten –So sind wir...

Die gute Nacht

Das Fenster ist auf,ich merke, die Nacht ist gut drauf. Ihr Schmuck leuchtet blinkend,ich sitze hier lächelnd zurückwinkend.Sie schickt mir liebevoll eine Sternenschnuppe,spielt mit mir wie mit einer Puppe.Im Dunkeln ist gut munkeln,wispert sie in mein Ohr.Der Wald...

Das Gemüt der Jahreszeiten

Die vier Jahreszeiten,die so viele Gefühle verbreiten,sobald sie die Türschwelle überschreiten.Der Winter, wer steckt dahinter?Nun, in der Nacht,erstrahlt er in seiner kältesten Pracht. So weiß, so samtig,da wird der Mond ganz grantig.Sein Schnee strahlt mit den...

Marktbedenken

  Marktbedenken Wir pflegen mit MilliardenWeltweit die klammen Sparten,Wodurch man gerne stärkteAuch überflüssig' Märkte. Brauchen wir denn DüsenjetsFür das globale Urlaubsnetz?Können wir uns nicht erholen –Vielleicht im Zug bis hin nach Polen? Braucht man denn einen...

Im Paradiesgarten

  Im Paradiesgarten Tomaten, schon im März gesät,Nach dem Auflaufen pikiert,Um im Jahr nicht allzu spätAuszusetzen, was verführt. Siebzig Pflanzen sind's geworden,Im Frühbeet kräftig gezogen,Geschützt vor Winden aus dem Norden,Danach zur Rankhilf' gebogen! Schau'n wir...

Könnte es sein

  Könnte es sein Könnte es sein,dass dem Planetenzwei unerwartete Rettererwachsen? Greta hat geworben,den Flugverkehrund das Autofahreneinzuschränken. Und das Virusfördert inzwischendie Radwege in Städten,das Daheimbleiben. Blöd nur,dass der CO2-Ausstoß steigt,wenn im...

Geld kassieren?

  Geld kassieren? Geld kassieren, wer möchte das nicht,Sich helfen lassen „vom Staat“?Hat dieser denn noch die ÜbersichtÜber das, was er gestern tat? Man kann alles ja auf einmal wollen,Gern den gefährdeten Branchen helfen.Doch muss man das irgendwo her wieder...

Wach

Wach genug um Berge zu besteigen, abgeschreckt von der Kälte und den müden Gliedern. Entspannt und ohne Sorgen die meinen Kopf fressen, zähneknirschend unter Druck. Leben in vollen Zügen geniessen, keine Geschichten zu erzählen. So viel vor, auf garnichts Lust. Nichts...

Definition von Liebe

Das Gefühl dasDu mir gibst alsWäre jede SekundeEin neuer SiegVoller Freude undEuphorie Voller Freude So leichtWie noch nieEin Lwben ohne dichGinge nie

Traumklänge

Liebesmelodiengewobenaus Sternenstaubschwebenim Lavendelblaudurch meine Fenstersinkenin dieTräumetief Und im Rhythmusihres Zauberklangstanzen wirim Märchenlandbeschwingtin einen neuen Tag

Abend Vogel

Betagte Abend Monden Sagen,aus Sternen fast sich erst der Wagen.Im Glanz gefunkel Spiegels dunkel,sah alles noch, in Wimpern voll die Nacht.Wie sacht sich doch alles im Winde wiegt.Ein Traum der vormals Stille blieb.Ein Takt aus dessen Klang man sich verliebt.Wie...

Streuwiese

Wie mag geschmeckte Zeit,sich wärmen.Von Enzian, Lavendel,Kräutern schwärmen.Aus wohlig Sonnen Tau,erwuchs im Fernen.Ein empfindsam Neues,gewähnt aus Sternen.Sie erwuchsen in Reben,vergossen Wein.Ersinnen, beleben das ewigeSein.Dem Abend Sonnenschein,sie ewig...

Sonnenmond

Im Licht versunken,gefühlt ins Herz geschlossen.So weicht die nächtlich MondenScheines Decke.Zieht Träume sanft imMorgentau, weit übers Land.Vertraut sich Rosen Blumenwohlig an.Schmiegt sich an Veilchen Düfte,Lavendelblüten. Kostet nochmalsKirsch geküsst. Auf das...

Regentau

Wie einst die Sommernacht,verschwommen einen Tropfen suchte.Wie sachte eine Flamme erhellte.Sinnes gleich, die Freude quellte.Die Frage ferner, eine Antwort achte.So blieben Tage Monden Tore sacht.Im Fluss stets wohl verborgen.Nur Berge, duftend Weihrauch...

Stiller Traum

Die Erinnerung vom Wassertropfen im Herzen,sie verweilt in Stille, hält sicher ein die Grenzen.Man will gerne von bunten Kirschblüten Felder naschen,sein Gemüt neu erfahren und mit Quellwasser waschen.Nach einer klaren Nacht, verlebt in freier Laune.Erwacht neu...

Glücksmomente

  Glücksmomente Das Wort „MEIN“ sagen zu können –Was ist das doch für ein großes Glück!Ein schönes Haus sein Eigen nennen,Gesund, gebunden im Weltgeschick! Ein Leben führen so frank und frei,Sich im Frieden dem Schicksal ergeben,Wo immer auch unsere Freude sei,Um sich...

Zeitspiele

  Zeitspiele Gewandet in PerpendikelportionenReckt die Zeit sich schon immer zur Wende,Um weiter zu schreiten, hin zu Äonen,Als ob sie sich niemals in Ruhe befände,Wo Spiele doch in eilfertiger RundeIhr fraglos hingleiten zur Planetenbewegung,Womit uns die Zeit gibt...

Herzenswunsch

Ein Pochen in sorgsamer Stille,Und funkelnde Augen so klar,Es schwebt herüber ein Wille,Im Traume geliebt so wahr. Ein zartvolles Rascheln der HerzenIm Mondschein geküsst, verlangt,Entzündeten in mir die Kerzen,Und raubten mir jeden Verstand.  Und zwischen den Zeilen...

Veränderung

Manchmal wünsche ich mir die alten Tage wieder zurück ohne zu wissen,dass die neuen Tage doch besser sind, als die alten.Doch wieso und warum?Vielleicht, weil sie so unbeschwert wahren, ich viele Glückshormone hatte,die ich nun jetzt nicht mehr habe.Vielleicht habe...

Das abendliche Mahl

  Das abendliche Mahl So sitzen wir am späten Abend beieinanderUnd reden immerzu von den frühen Zeiten,Als noch das Schauen prägte junge Ganter,Um tiefe Blicke in Seele und Leib zu leiten. So ist das immerzu mit jungen Reitern,Die wild den Pferden ihre Sporen geben,Um...

Undank ist der Welt Lohn

  Undank ist der Welt Lohn Sie haben sie doch mitgenommen,Nachdem ihr Eheglück zerbrochen,Sind tröstend oft zu ihr gekommenUnd haben so ihr Leid gebrochen. Den Kindern waren sie sehr nah,Haben sie lange Zeit begleitet,Waren für Lebenssorgen da,Haben auch Essen...

Strandgut

Die Wellen des Lebenstreiben uns manchmalan Strände,an denen wir liegen bleiben…Die Wellen des Lebensholen uns zwischendurchauch dort wieder ab,tragen uns weiterin neue Gefildein eine neue Welt.© A. Namer

Lebensquadrate

  Lebensquadrate Viele kennen das: Leben in den Quadraten,In denen wir Einheimischwerden entdecken:Man hat uns bildend ja dazu geraten,Dass Möglichkeiten sich da für uns verstecken. Herbste, Winter, Sommer, Frühlinge –Das werden unsere ersten Vierecke,Mit denen wir...

Früher Nebel deckt das Land

  Früher Nebel deckt das Land Früher Nebel deckt das LandUnd das junge Grün steht auf,Ist dem Lichte zugewandt,Beginnt so seinen Jahreslauf. Denn die Frühlingssonne kommt,Rasch wird es so wieder heller,Wenn dann, jahreszeitgewohnt,Wiesen grünen dadurch schneller. Dem...

Kühlende Tage

  Kühlende Tage Die Eisheiligen sind mitunter ein Segen,Bringen Niederschlag in die trockene Klause,Sind bei uns auch jedes Jahr zugegen,Dann hat der Frühling ein wenig Pause. Winzern ist das ein Dorn im Auge,Selbst wenn der Weinberg beheizt,Weil der Frost keiner Rebe...

Passionsblumenblüten

  Passionsblumenblüten Welchen Aufwand doch die Natur betreibt!Da entfaltet sich die allerschönste Blüte,Die dann höchstens zwei Tage am Leben bleibt –Für unsere Augen und das Gemüte... Dann ist sie auch schon verwelkt, verblüht,Die nächste Blüte ist aufgegangen,Die...

Brainstorming

Auf Verdacht wird angeklagt Wer ohne Furcht zu zweifeln wagtWer zweifelt um der Wahrheit willenDies ungebremst und unverzagt Um seinen Wissensdurst zu stillenUnd offen seine  Meinung sagtVerdachtsverwaltungswohlstandspillenBei Verdruss wird angeprisenWer sich...

Der Liebe Macht

  Der Liebe Macht Alles ist sterblich,Doch nicht so die Liebe,Denn sie bleibt ewig im Zenit.Was da verderblichIm WeltgeschiebeNimmt sie zu besseren Zeiten mit, Denn die Erinnerung bleibt!Da sind die ersten Küsse,Lebendig auch noch im Später,Wo Inneres treibtDie Hügel...

Das Poetenpodium

Das Poetenpodium ist eine Online-Plattform für Poeten & Poetinnen, auf der Du lyrische Texte verschiedener Autoren und Autorinnen findest. Du kannst eigene Poesie veröffentlichen und Poesie anderer bewerten und kommentieren. Mach mit und veröffentliche Deine Texte auf Poetenpodium.de!