Der Verachtete und sein Verächter

Der Verachtete zu seinem Verächter spricht: "Was, was wärest du ohne mich?Ohne mich hättest du deine Grösse nicht Denn ohne mich erhöhtest du dich nichtErst dein Hohn über mich errichtet deinen ThronKönntest du das erfassen, würdest du es dankbar lassen,mich zu...

Nutzen des Nutzlosen

Spöttisches LiedgedichtAuch der scheinbar Nutzlose hat einen großen Nutzen Als abschreckendes Beispiel für die NützlichenAls Warnung an alle, nützlich statt unnützlich zu werden Auch der scheinbar Nutzlose hat einen großen Nutzen Zur Freude seiner Mitmenschen - denn...

Gebete

Betend kannst du sogleich GOTTES REICH betreten Egal wer und wo du bist,in welcher Lage du dich befindest, egal wie es dir geht, wie es um dich steht,egal wer und was dich bindet, Beten geht immer, Nichtbeten ist schlimmerDu darfst jederzeit dein Schweigen brechenund...

Stärkste Macht

Mit der Missionierung Deutschlands möchte kaum einer ernsthaft beginnenDenn fast keiner glaubt daran, damit wirklich zu gewinnen Man möchte sich lieber auf Ängstlichkeit, schlechte Erfahrungen,menschliche Vernunft und künftige Widerstände besinnenEigenes Scheitern...

Zerplatzter Alters-(T)raum

Nein, nein, sie ziehen nicht zusammen einDie rüstigen Rentner lassen das gemeinsame Wohnen seinStatt das Projekt "Herren-Alters-WG" zu erweitern,lassen es die eigenwilligen Senioren scheiternHeinz lebt mal weiter hier allein,mal will er ganz mit seiner reifen, wilden...

Lebens-notwendig

Das All, die Bibel, der Geschichte Lauf, persönliche Grenzen, Naturgewalten,Schicksalsschläge beweisen: Wir brauchen JESUS CHRISTUS Doch viele, viele leben, als bräuchten sie IHN nichtER hat für sie schlicht kein GewichtSEINE LIEBE und WEISHEIT wollen sie nichtSie...

Vorsichtiger Umgang

Bist du schlecht auf bestimmte Personen zu sprechen, dann darfst du nie mit ihrem Wohlwollen dir gegenüber rechnenInnerlich seid ihr euch fern, wenn auch vielleicht nicht von Herzen gernMit sehr bösen Menschen musst du deiner eigenen Sicherheit völlig brechenGegenüber...

Im Dienste des Herrn

Brave, gehorsame Schafe zahlen Kirchensteuer und/oder spendenNoch bravere, noch gehorsamere Schafe möchtennoch mehr Geld für ihre Gemeinden verwenden Sie spenden viel und arbeiten ehrenamtlich mit Von JESUS CHRISTUS besonders Ergriffene und Gebildete finden Beruf und...

Christliche Gemütlichkeit

Die Kirchengemeinde aus recht aktiven Ehrenamtlichen,beständigen Kirchgängern und Hauptamtlichenrichtet sich sehr, sehr gemütlich überschaubar ein Alle wollen miteinander Duzfreunde seinDoch selten holen sie kirchenferne Mitgliederoder gar Fremde in ihren behaglichen...

Bedeutung erleben

Vielleicht kannst du selbst soeben deinem Leben keine Bedeutung geben Vielleicht haben andere dir und deinem Leben sämtliche Bedeutung genommen Vielleicht hast du das alles lediglich ersonnen Wirkliche Bedeutung kann dein Lebenallein durch und mit JESUS CHRISTUS...

Ungelebtes Leben

Mancher braucht ein ganzes Leben,um zu begreifen: Er hatte nie wirklich gelebtNichts Wichtiges erlebt und selbst dasUnwichtige, garantiert Richtige, nicht richtig erlebt Vor Angst und Rücksicht, etwas falsch zu machen,hatte er keine der Möglichkeiten des Lebens...

Menschlich

Als es noch "menschelte" zwischen den Menschen,durfte man auch verletzlich sein Man konnte vielen sogar seine Verletzungen zeigenNiemand brachte einen zum Schweigen Etliche hatten sogar Mitgefühl Heute bleiben nahezu alle kühlDie meisten tanzen selbst ohne...

Gesichtsverlust durch Gedicht

Zeigst du manchem dein Gedicht,verlierst du völlig dein GesichtLiegt es an deinem Gedicht,ist es schlecht, ist es schlicht?Oder ist gar zu gut?Liegt es an deinem Namen?Liegt es an dir?Hast du persönlich kein Gewicht?Oder mag dein Gegenüber generell kein Gedicht?All...

Zu/mit Füßen

Ist ein Künstler anerkannt und bekannt,liegt ihm sein Publikum zu Füßen Ist er unbekannt, verachtet, verkannt,treten ihn und seine Kunst die Menschen mit Füßen Bitterer Spott und Selbstironie lassen herzlich grüßenStephan Wannovius, 17.01.22Anmerkung: Ich darf das...

Wahrer Künstler

Was ihm auch geschehen, egal wie ihn andere sehen, unbeirrt muss ein wahrer Künstler seinen Weg gehen,zu seinen Ausdrucksformen, seinem Werk und sich stehen Ob ihm Erfolg beschieden oder ob er von allen gemieden, er hat sich für seine Mission entschiedenSelbst wenn...

(Ver)sprechendes Gedicht

Spricht dein, spricht mein Gedicht?Spricht es mit dir, spricht es mit mir?Spricht es mit uns allen zu unserem Gefallen?Wenn dein, mein Gedicht etwas spricht,verspricht es auch was?Verspricht es nur dies und das,irgendwo irgendwie irgendwas? Verspricht es was...

(Kein) Straßenprotest

Viele gehen mit ihren Anliegen auf die StraßeDie Coronaleugner demonstrieren,die Abstands- und Maskenverweiger exponieren sich,die Querdenker imponieren sich, die Verschwörungserzähler protestieren gegen dich und mich,diverse rechte, linke Radikale prügeln, die...

Eisbecher/Eis-Brecher

(Erdachte) Teenager-Weisheit, aber nicht nurSo mancher Eisbecher wurde schon zum Eis-BrecherDenn mit einem spendierten Eisbecherhat nicht selten ein Jünglingdas Eis zwischen seiner Liebsten und sich gebrochen So hat er kalt und süss zugleich das Mädchenherz...

Klagen über Corona

Corona schränkt die Deutschen ein Die Pandemie bereitet allen unterschiedlich PeinDie einen verzichten auf den Fünft- und Sechsturlaub im JahrWelch eine Pein - sie dürfen nur viermal pro Jahrmit Familie und Freunden in den verdienten Ferien seinDie anderen feiern...

Auf die/der Straße – Aphorismus

Viele Menschen gehen mit ihren sinnvollen und unsinnigen Anliegen auf die Straße. Die Obdachlosen gehen in ihrer Not nicht auf die Straße  - sie leben auf der Straße.Stephan Wannovius, 16.01.22

Gender-Freispruch?

Vorsicht, Satire!Meinen Gender-Anklägern sei's gestanden:Ich habe mich nie danach gesehnt,die Frau im Manne zu weckenund meine weiblichen Seiten zu entdeckenDoch vielleicht reicht es ihnen aus,dass ich mich dem Dichten verpflichteDenn ein ganzer Mann ist niemals mit...

Gender-(An)klage

Vorsicht, Satire!Noch nie habe ich mich danach gesehnt, lieber eine Frau zu seinAuch mögliche weibliche Seiten wollte ich in mir nicht entdecken Das Feminine an und mir mochte ich nicht weckenSchon im Kindergarten wünschte ich mir nicht, mit Puppen zu spielen Mir...

Sparen besser ersparen?

Wer kennt nicht die alte Volksweisheit:"Sparst du in der Zeit, hast du in der Not!"Und Bankangestellte verdienten auch durch die Sparer ihr BrotBanken konnten ihren Kunden für Spargelder  noch dankenEs bestanden kaum SchrankenHeute heisst es: "Sparst du in der Zeit,...

Ihr Freikirchler, breitet eure Arme aus!

Ihr Freikirchler, breitet eure Arme weit, weit aus Ihr Freikirchler, macht die Türen eurer Gemeinden auf Ihr Freikirchler, weitet eure Herzen Ihr Freikirchler, fühlt eurer gläubigen Geschwister Schmerzen Oft wähnen sie sich in den Grosskirchen gefangenund wären am...

Undankbar

Menschen, denen der HERR auf Erden fast alles schenkt, bedenkt:Das ist nicht Euer Verdienst, das ist Gnade, das ist Geschenk Habt ihr JESUS CHRISTUS für Euer Glück jemals gedankt?Oder seid ihr so vermessen, IHN völlig zu vergessen?Beachtet: Niemand, niemand...

Unter geistlichen Geschwistern

Umgangskunst mit geistlichen Geschwistern - TippsUnter kirchlichen Leuten musst du dich stets freundlich und offen gebenDoch dabei bescheiden bleiben und Zurückhaltung beweisen Du solltest aber nicht wirklich offen sein Denn deine grossen Fehler machen deine...

Wirkungslose Kunst

Gedichte haben es heute schwerUnd das sogar sehrKaum einer mag und liest sie mehrDie wenigen zeitgenössischen Dichter haben sich längst danach gerichtet und ganz persönlich der Einsamkeitund Wirkungslosigkeit verpflichtet Mit Lyrik steigt niemand zu Ansehen und Ruhm...

(Mit)menschlichkeit

Menschlichkeit, Mitmenschlichkeit und Menschenrechte sindaus dem jüdisch-christlichen Denken und Fühlen  entstanden Ohne sie wären sie nicht vorhanden Wollte man sie der jüdisch-christlichen Wurzeln berauben, würde heute niemand an sie glaubenKeiner könnte sich auf...

Weihnachtsvorfreude ab Januar

Lange, lange im Voraus sehne ich mich nach dem nächsten WeihnachtsfestDoch habe ich endlich Weihnachten erreicht, dann halte ich keine Freude fest Ich stelle tiefe Enttäuschung in mir fest - anders als der FamilienrestIch wünsche mir, das Festgeschehen möge schnell...

Der “neue Mann”

Von Herzen und Verstand sehnt sich Frau nach dem "neuen Mann"Denn der "alte Mann" bereitet ihr nur Schmerzen Mit dem so ganz anderen, sensiblen "neuen Mann"will sie ohne Unterdrückung scherzen Doch bekommt sie ihn endlich geschenkt,dann will sie ihn - nicht einmal...